Image by Lucas Kapla

Schilddrüsentherapien

Alkoholablation

Eine weitere Art der Ablation ist die Alkoholablation. Dabei wird 98-prozentiges Ethanol in das betroffene Gewebe injiziert. Durch die hohen Alkoholkonzentration wird das Gewebe des Schilddrüsenknotens abgetötet.

Vor der Behandlung bekommen Patienten eine lokale Betäubung. In manchen Fällen sind mehrere Behandlungen notwendig. Das bestimmt und plant Ihr Schilddrüsenarzt zusammen mit Ihnen.

Die Ethanolablation wird zumeist bei Patienten angewandt, bei denen Schilddrüsenkrebs immer wieder entsteht. Sie kann auch gut gegen Zysten in der Schilddrüse eingesetzt werden.

Wie die Radiofrequenzablation ist auch die Alkoholablation eine nicht-invasive Bahandlung und hinterlässt keine Narben bei Patienten, und sie ist z.B. gegenüber einer Operation weniger viel günstiger und zeitsparender. Die Alkoholablation dauert nur wenige Minuten und Patienten können bald ihr normales Alltagsleben wieder aufnehmen.

Ich verfüge über jahrelange Erfahrung in der Anwendung der Ablation (sowohl Radiofrequenz- als auch Alkoholablation) und kann Sie bestens über die Vor- und Nachteile dieser Behandlungsmethode gegenüber einer Operation beraten.

Image by Pawel Czerwinski

Kontakt

Ich bin für Ihre Fragen und Anliegen gerne da. Meine Kontaktdaten finden Sie im unteren Bereich der Seite.

Ihr Dr. Rafiei